Pressebereich

Demokratie in der Sauna: Therme Wien lässt über Aufguss-Düfte abstimmen

14 Düfte zur Auswahl – Abstimmung vor Ort und Facebook möglich

Im Rahmen der Duftwochen in der Therme Wien sind die Wiener/innen von 1. bis 31. Oktober 2018 dazu aufgerufen von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen: Sie können aus 14 Duftessenzen ihre Favoriten wählen. Diese kommen dann in der Wintersaison 2018/2019 bei den Aufgüssen zum Einsatz. Abgestimmt werden kann an der Duftbar in der Saunalandschaft der Therme Wien und via Facebook-Seite www.facebook.com/thermewien.

Wien, 19. September 2018 – Das Dufterlebnis ist ein essentielles Element für jeden Saunagang. Entscheidend sind die Qualität der Aromen, die Duftentwicklung und die richtige Dosierung. Insbesondere die eingesetzte Duftkombination bestimmt das Ergebnis und die erzeugte Stimmung. Um hier auf die Wünsche der Wiener/innen besser eingehen zu können, werden sie von der Therme Wien bei dieser Entscheidung miteinbezogen und können selbst bestimmen, welche Düfte in der Saunalandschaft der Therme Wien in der Wintersaison 2018/19 eingesetzt werden.

„Alpenkräuter“, „Honigwabe“ oder doch lieber „Wiener Melange“?
Von 1. bis 31. Oktober 2018 können an der eigens eingerichteten „Duftbar“ in der gemischten Sauna 14 Düfte Probe gerochen und anschließend per Stimmzettel gewählt werden. Auch auf der Facebook-Seite unter https://www.facebook.com/thermewien kann abgestimmt werden. Zur Wahl stehen würzige Düfte wie „Alpenkräuter“ oder „Rosmarin“, holzige Sorten wie „Zedernholz“ und „Waldviertler Waldaroma“ oder Kreationen wie „ Honigwabe“ und „Gletscherzauber“.  Auch aus kulinarischen Aromen wie „Mandelkuchen“, „Schoko-Minze“, „Banane“, „Wiener Melange“ oder „Salzburger Mozartkugel“ kann gewählt werden.  In der Wintersaison werden die vier Favoriten-Düfte eingesetzt (Top-Duft der Facebook-Community und die drei Lieblingsdüfte der Gäste, die an der Duftbar in der Sauna abstimmen).

SaunaStein der Therme Wien: Ruhe und Entspannung auf 3.000 m²
Die Saunalandschaft der Therme Wien erstreckt sich auf einer Fläche von 3.000 m² und umfasst insgesamt 23 verschiedene Saunen: Neben der klassisch-gemischten Sauna, gibt es auch getrennte Bereiche für Frauen und Männer mit jeweils eigenen Außenbereichen sowie unterschiedliche Sauna- und Dampfbäder, Laconien und Tauchbecken. Für Regenation nach dem Saunagang stehen in den Ruhebereichen und im Kaminzimmer ausreichend Möglichkeiten zur Verfügung.

Therme Wien – Erfolgsprojekt der VAMED Vitality World
Der international tätige Gesundheitskonzern VAMED engagiert sich seit 1995 im Thermen- und Wellnessbereich. Unter der 2006 gegründeten Kompetenzmarke VAMED Vitality World betreibt die VAMED acht der beliebtesten heimischen Thermen- und Gesundheitsresorts, den AQUA DOME – Tirol Therme Längenfeld, das SPA Resort Therme Geinberg, die Therme Laa – Hotel und Silent Spa, die St. Martins Therme & Lodge, die Therme Wien, das GesundheitsZentrum Bad Sauerbrunn, das TAUERN SPA Zell am See-Kaprun, das la pura women´s health resort kamptal und mit dem Aquaworld Resort Budapest eines der größten Thermenresorts Ungarns. Mit mehr als 3,2 Millionen Gästen jährlich in den Thermen der VAMED Vitality World ist die VAMED Österreichs führender Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts. Eigentümer der Therme Wien sind die Wien Holding GmbH, die VAMED AG, die Vienna Insurance Group Wiener Städtische Versicherung AG, die Unicredit Bank Austria AG und die Erste Group Bank AG.

Rückfragen:
Therme Wien, Ursula G. Piatnik, Tel.: 01/68009-9122, ursula.piatnik@thermewien.at
The Skills Group, Viktoria Frühwirth, Tel.: 01/5052625-11, fruehwirth@skills.at