2. WIENER BADEMANTELTAG AM 02. MAI 2019 IN DER THERME WIEN

Life is better in a BademantelDAS MOTTO

Unter dem Motto „Life is better
in a Bademantel“ veranstaltete die
Therme Wien auch heuer wieder
den 2. Wiener Bademanteltag
und freute sich über viele
unterschiedliche und farbenfrohe
Bademantel-Modelle der Teilnehmer.

Flauschige EntspannungDAS SYMBOL

Der Bademantel ist ein Symbol für Entspannung und Wohlbefinden, denn in Momenten in denen das flauschige Kleidungsstück getragen wird, geht es uns gut. Egal ob zu Hause auf der Couch, nach einem entspannenden Bad oder während eines Thermen-Aufenthalts – das Leben ist im Bademantel einfach schöner.

MIT DER U1 DIREKT IN DIE THERME WIEN!

Seit September 2017 ist die Therme Wien direkt an das U-Bahnnetz angeschlossen. Mit der U1 fahren Sie direkt in die Therme Wien – Endstation Oberlaa – in nur 15 Minuten vom Zentrum.

AB SOFORT

DIE GESCHICHTE DES BADEMANTELS

Der Bademantel ist als bequemer und gemütlicher Begleiter heute in fast jedem Haushalt etabliert. Früher war dies jedoch ganz anders. Obwohl nicht eindeutig belegt werden kann, wann der Bademantel das erste Mal in Erscheinung getreten ist und von wem er erfunden wurde, finden sich historische Geschichten über seine Existenz: Anfang des 18. Jahrhunderts wurde der europäische Mann mit einer Art Bademantel bzw. Hausmantel ausstaffiert. Dabei orientierten sich die Hersteller an der aus dem asiatischen Raum bekannten Seidenkleidung. Diese Art von Bademantel war dabei jedoch lediglich dem Adel und der gehobenen Gesellschaft vorbehalten. Er galt als Statussymbol und diente zumeist eher repräsentativen Zwecken. Heute kennen wir ihn als deutlich schlichteren und bequemen Begleiter sowie als Symbol für Ruhe und Entspannung für viele Gelegenheiten im Alltag. (Quelle: Wikipedia und www.handtuch-welt.de)

DAS WAR DER 2. WIENER BADEMANTELTAG